Du bist schwanger? Herzlichen Glückwunsch!

 

Vorfreude, Veränderung, eine ganz neue Situation, vielleicht Sorgen, ob auch „alles gut“ ist.
Als Hebamme bin ich Fachfrau rund um Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit.

Ich freue mich, Dich/Euch in dieser aufregenden Zeit zu begleiten.

Bitte beachte, dass ich neue Anmeldungen erst ab einem errechneten Geburtstermin im September 2020 oder später annehme.

Natürliche Geburt

Ganz egal, ob Du Dir eine Geburt zuhause oder im Krankenhaus wünschst …

 

… ich bin an Deiner Seite, berate und begleite Dich durch diese aufregende Zeit.

Du hast viele Fragen und weißt noch gar nicht so genau, was auf Dich zukommt?

Ich möchte Dir helfen, Deinen eigenen Weg zu finden. Mein Ziel ist, Deine Ressourcen zu stärken, Dein Bewusstsein für Deinen Körper zu fördern, der gerade Höchstleistungen vollbringt.

Die Vorbereitung auf eine natürliche Geburt beginnt mit dem Kontakt zu Deinem Kind. Ihr beiden seid das perfekte Team, und ich möchte dein Vertrauen in Euch stärken, dass Ihr Eure Geburt gemeinsam meistern werdet.

 

Schwangerenvorsorge

Eine normale Schwangerschaft ist keine Krankheit.

 

Du kannst selbst entscheiden, ob Du die Vorsorgeuntersuchungen von Deiner Hebamme, FrauenärztIn oder auch abwechselnd durchführen lässt. Die Untersuchung findet anfangs alle 4 Wochen, ab der 32.SSW alle 2 Wochen statt und nach dem errechneten Geburtstermin alle 2 Tage.

Die Mutterschaftsvorsorge beinhaltet:

  • Kontrolle von Fundusstand, Symphysen-Fundus-Abstand, Leibesumfang und Kindslage (Abtasten der Gebärmutter, um zeitgerechtes Wachstum und Lage des Babys festzustellen)
  • Abhören der kindlichen Herztöne per Dopton, Hörrohr oder CTG
  • Kontrolle auf Wassereinlagerungen und Krampfadern
  • Gewicht
  • Blutdruck
  • Urinuntersuchung auf Eiweiß, Zucker, Nitrit und Blut
  • Laboruntersuchungen lt. Mutterschaftsrichtlinien inkl. Test auf Gestationsdiabetes

Für Ultraschalluntersuchungen oder bei Auffälligkeiten ziehe ich eine/n Fachärzt/in hinzu.

Die Termine können bei Dir zuhause oder in der Hebammenpraxis in Bredstedt stattfinden.

Unabhängig von den Vorsorgeuntersuchungen leiste ich Hilfe bei diversen Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Rückenschmerzen, Sodbrennen etc. Ganz nach Bedarf arbeiten wir dabei mit Fußreflexzonenmassage, gezielter Gymnastik, Ernährungsberatung, Phytotherapie oder Homoöpathie.

Geburtsvorbereitung

 

Aktuelle Kurse:

ab 3.2.2020 (20:00-22:00 Uhr) – noch freie Plätze

Sich körperlich und seelisch auf die Geburt einstimmen, die Verbindung zum Baby stärken – dafür ist dieser Kurs da.

 

Du erfährst die nötigen Fakten, lernst Atem- und Entspannungsübungen kennen. Vor allem aber möchte ich vermitteln, dass jede Frau (auch Du!) die Kraft und das instinktive Wissen für eine gute Geburt in sich trägt.

Der Kurs findet in der Hebammenpraxis Bredstedt (Bahnhofstraße 10) statt und umfasst 7×2 Stunden. Ein Abend davon ist mit Begleitperson (Partner/in oder auch Mutter, Freundin, Schwester). Günstigster Zeitpunkt, um mit dem Kurs zu beginnen, ist um die 30. SSW.

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Hausgeburt

Du möchtest Euer Kind in Eurem Zuhause zur Welt bringen, in Deinem Tempo, mit Deiner vertrauten Hebamme und ohne unnötige medizinische Interventionen?

 

Für eine gesunde Frau mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ist eine außerklinische Geburt eine sichere Alternative. Zahlen und Fakten gibt es auf www.quag.de.

Auch eine Wassergeburt im (sehr gemütlichen) Geburtspool ist zuhause möglich.

Ich begleite seit 2014 Hausgeburten im Landkreis Nordfriesland und Schleswig-Flensburg. Bitte melde Dich frühzeitig an! Regelmäßige VorFREUDEuntersuchungen bei der Hebamme schaffen ein gutes Vertrauensverhältnis und dienen der Sicherheit bei der Geburt. Bei Bedarf kann eine zweite Hebamme zur Geburt dazukommen, die Ihr ebenfalls vorher kennenlernt.

Um herauszufinden, ob eine Hausgeburt für Euch infrage kommt, kontaktiert mich gerne für ein Informations- und Kennenlerntreffen.

Wochenbettbetreuung

Die Hausbesuche nach der Geburt begleiten Euch durch die aufregende erste Zeit hin zu einem neuen Alltag mit Eurem Baby.

 

Ob Stillberatung, Rückbildung der Gebärmutter, Wundheilung, Nabelpflege, Trösten, Tragetücher – junge Eltern haben 1000 Fragen und genau dafür ist die Hebammenbegleitung im Wochenbett da.

Bis zum zehnten Tag nach der Geburt komme ich b.B. täglich zu Dir nach Hause.
Vom 11. Tag bis 12 Wochen nach der Geburt können noch max. 16 Wochenbettbesuche oder telefonische Beratungen mit der Krankenkasse abgerechnet werden.

Still- & Ernährungsberatung

Die Wochenbettzeit ist vorbei, aber dennoch gibt es viele Fragen rund um die Ernährung Deines Babys.

 

Hast Du  Sorge, ob Dein Kind genügend zunimmt?

Du möchtest Deinem Baby feste Nahrung anbieten und schwankst zwischen Brei und Baby Led Weaning?

Schmerzt Deine Brust, oder plagst Du Dich mit wunden Brustwarzen?

Hast Du Fragen zum Abstillen?

Die Krankenkassen übernehmen acht Beratungen, sei es bei Dir zuhause oder per Telefon/Mail.
Dir stehen diese Leistungen bis zum Ende der Abstillphase zu. Wenn Du nicht (mehr) stillst, kannst Du bis zum 9. Lebensmonat Beratungen zur Ernährung Deines Babys in Anspruch nehmen.

Rückbildungsgymnastik

 

Aktuelle Kurse:

Kurse ohne Baby:
10 x 1 h (donnerstags von 18:50 bis 19:50 Uhr und 20:00 bis 21:00 Uhr )

Kurs mit Baby:
8 x 75 min (donnerstags von 8:30 bis 9:45 Uhr)

Sie hilft, deinen Körper nach dem Wochenbett wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Schwerpunkte des Trainings sind Beckenboden und Bauchmuskulatur, aber auch Rücken, Schultergürtel, Beine und Gesäß.

Auch wenn für manche das kurzfristige Ziel, Bauch, Beine & Po zu straffen, im Vordergrund steht – fachkundige Rückbildung ist auch eine Investition in Deine Gesundheit.

Zahlreiche Frauen leiden mit zunehmendem Alter unter Senkungsbeschwerden, vor allem wenn sie mehrere Kinder geboren haben. Das kann zu Schwierigkeiten beim Sex, unfreiwilligem Abgang von Urin oder Stuhl und, selten, zum Vorfall der Gebärmutter führen. Ursache ist in erster Linie ein schwacher Beckenboden: Die Muskulatur wird durch Schwangerschaft und Geburt stark aufgelockert und gedehnt. Mit regelmäßigen Übungen können Frauen ihren Beckenboden wieder kräftigen und späteren Problemen vorbeugen.

Nach einer normalen Geburt kann nach etwa acht Wochen mit der Rückbildungsgymnastik begonnen werden. Davor, also während des Wochenbettes, können bereits andere, sanfte Übungen zuhause geturnt werden. Mütter, die einen Kaiserschnitt oder größere Dammverletzungen hatten, sollten lieber zehn bis zwölf Wochen warten, bis alles in Ruhe abgeheilt ist.

Die Kurse finden in der Hebammenpraxis Bredstedt statt (Bahnhofstraße 10) und werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt, sofern sie innerhalb von neun Monaten nach der Geburt abgeschlossen werden.

Begleitung bei Fehlgeburt

Manchmal endet eine Schwangerschaft viel zu früh.

 

Obwohl körperlich ein normaler Vorgang, den viele Frauen ein- oder mehrmals durchleben, ist eine Fehlgeburt für die Eltern oft ein seelisch sehr belastendes Erlebnis.

Die meisten Fehlgeburten passieren in den ersten drei Monaten. Meist wird zu einer Ausschabung der Gebärmutter geraten. Es ist jedoch auch möglich, den natürlichen Verlauf einer „kleinen Geburt“ abzuwarten. Die Mutter hat Zeit, sich von ihrem Kind so zu verabschieden, wie sie es braucht. Das hilft beim anschließenden Trauerprozess sehr.

Ich begleite Fehlgeburten zuhause und biete Hausbesuche danach an, auch nach einer Ausschabung in der Klinik.

Du hast Fragen? Ich freue mich über Deine Nachricht.

2 + 9 =

Mit dem Absenden des Formulars stimmst Du zu, dass Deine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Deiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Deiner Anfrage gelöscht. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Über mich

Ich bin Sina Schwall.

Ich bin verheiratet und habe drei tolle Kinder, die alle zuhause zur Welt kamen. Die Wassergeburt unseres zweiten Kindes war mein Anstoß, selbst als Hausgeburtshebamme zu arbeiten.

Bei meiner Arbeit ist mir wichtig, jede Familie individuell zu begleiten. Du entscheidest, was Du brauchst. Von mir erhältst Du Informationen und Hilfestellungen, um Deinen eigenen Weg zu gehen.

 

Kleiner Lebenslauf:

  • geboren 1982
  • Hebammenexamen 2006 in Kiel
  • Weiterbildungen u.a. in Homöopathie, Fußreflexzonenmassage
  • seit 2006 freiberufliche Hebamme in Breklum
  • seit 2011 Mitarbeit in der Hebammenpraxis Bredstedt
  • seit 2014 Hausgeburtshilfe